Wildtiermanagement Wolf

VonRedaktion

Wildtiermanagement Wolf

Handlungsvorschlag für ein praxisorientiertes Wildtiermanagement/ Wolfsmanagement in der Kulturlandschaft Deutschland.


Die Weidetierhaltung ist aus ökologischen, kulturellen und sozialen Gründen sowie zum Erhalt der Artenvielfalt und Kulturlandschaft zu erhalten. Im Umgang mit dem Wolf hat die Sicherheit der Menschen oberste Priorität. Wir werden die EU-Kommission auffordern, den Schutz-status des Wolfs abhängig von seinem Erhaltungszustand zu überprüfen, um die notwendige Bestandsreduktion herbeiführen zu können. Unabhängig davon wird der Bund mit den Ländern einen geeigneten Kriterien- und Maßnahmenkatalog zur Entnahme von Wölfen entwickeln. Dazu erarbeiten wir mit der Wissenschaft geeignete Kriterien für die letale Entnahme. Wir wollen, dass Wölfe, die Weidezäune überwunden haben oder für den Menschen gefährlich werden, entnommen werden.

Aktionsbündnis Forum Natur

Nachfolgend finden Sie den Link, unter dem Sie die Broschüre des Aktionsbündnisses Forum Natur zum „Wildtiermanagement Wolf – Handlungsvorschlag für ein praxisorientiertes Wolfsmanagement in der Kulturlandschaft Deutschlands“ abrufen können:

https://www.jagdverband.de/sites/default/files/Wolf_Wildtiermanagement_2019.pdf

Als Mitglied des Aktionsbündnisses wird sich der Deutsche Jagdverband für die dort veröffentlichten Positionen/Vorschläge gegenüber Politik und Verwaltung einsetzen.

Weitere Informationen zum Thema Wolf findet ihr hier

Bildquellen

Über den Autor

Redaktion editor

Schreibe eine Antwort