Leistungsbilanz der Hegeringe

VonRedaktion

Leistungsbilanz der Hegeringe

Zur Delegiertenkonferenz im vergangenen Jahr hat Dr. Volker Böhning auf die Bedeutung der Leistungserfassung der Hegeringe hingewiesen und es bedauert, dass sich lediglich 6 Hegeringe daran beteiligt haben.

Wir wollen aber das Bild der Jägerschaft in der Öffentlichkeit aktiv mitgestalten und benötigen daher dringend Eure Zuarbeit.

Tue Gutes und sprich darüber

Frei nach dem Motto “Tue Gutes und sprich darüber” ist die Erfassung und Kommunikation der Leistungen jedes Hegerings von sehr großer Bedeutung. Das Interesse der Öffentlichkeit an Natur und Jagd wächst.
Es liegt auch in unserer Hand ihr ein echtes Bild dessen zu liefern was Jagd in Deutschland bedeutet.

Mit der Leistungsbilanz werden verschiedene Merkmale und Aktivitäten der Hegeringe gewichtet und ausgewertet, u.a.: Anzahl der Mitglieder, Aktivitäten rund um den Naturschutz, Arbeit mit und für Kinder und Jugendliche, Schulungen und Weiterbildungen, brauchbare Jagdhunde, Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit, die Anzahl erlegten Raubwildes, wieviel Fallwild beseitigt wurde und Beiträge zum Erhalt des Brauchtums.

Also kramt in Euren Erinnerungen, das Jagdjahr 19/20 geht dem Ende zu.
Wer hat einen Baum gepflanzt, wer hat einen Wildacker angelegt, Nisthilfen gepflegt oder Müll aus dem Wald geschafft.
Bis Ende Januar brauchen Eure Hegeringleiter alle verwertbaren Informationen, damit diese rechtzeitig zur erweiterten Vorstandssitzung am 18.02.2020 vorgelegt werden können.

Als kleine Hilfestellung, welche Informationen relevant sein könnten, findet ihr hier das aktuelle Formular für die Leistungsbilanz.

Was passiert mit unseren Informationen

Unsere Informationen fließen in Zahlen, Daten und Fakten auch in diesem Jahr wieder in den Verbandsbericht des Deutschen Jagdverbandes ein. Den Verbandsbericht vom vergangenen Jagdjahr findet ihr hier auf den Seiten des DJV:

Bildquellen

Über den Autor

Redaktion editor

Schreibe eine Antwort