Junge Jäger Camp 2019

VonRedaktion

Junge Jäger Camp 2019

Erstmalig fand in diesem Jahr das Junge Jäger Camp der Jägerschaft Uecker-Randow statt. Hierzu trafen sich 11 junge Jägerinnen und Jäger am Abend des 28. Juni 2019 auf dem Ueckerwiesenhof in Liepe, um sich kennenzulernen und sich über ihre bisherigen jagdlichen Erfahrungen auszutauschen und von den “alten Hasen” aus der Praxis zu lernen.

Bei Bratwurst, Steaks und kühlen Getränken ließen sie den ersten Abend gemeinsam bei guter Laune ausklingen.

Disziplin an Büchse, Pistole und Revolver

Für den nächsten Morgen war ein Ausflug zum Schießplatz in Rothenklempenow geplant, wo die jungen Jäger und Jägerinnen ihre Treffsicherheit bei verschiedenen Disziplinen mit Büchse, Pistole und Revolver unter Beweis stellen konnten.


Zwischen den einzelnen Durchgängen wurde gemeinsam mit frischen Brötchen, heißem Kaffee, gekochten Eiern und Wurst vom Bauernhof gefrühstückt.
Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und einen guten Appetit an diesem schönen Vormittag.


Kanutour auf Randow und Uecker

Am Nachmittag fuhr die Gruppe nach Eggesin zu einer Kanutour auf Randow und Uecker. Leider konnten nicht alle daran teilnehmen, da in der Landwirtschaft die Ernte zum Arbeitseinsatz rief.

Trotz molliger 30°C kamen die “Wechselsachen” leider nicht zum Einsatz. Nur der jüngste Teilnehmer wagte einen Sprung ins kühle Nass, was den Höhepunkt der guten Stimmung brachte. Hier bewährte sich auch eine wichtige jagdliche Erfahrung, denn Sonnenschutz war an diesem sonnigen Tag unerlässlich.

Die Stunden im Kanu vergingen wie im Fluge und als endlich alle den Dreh mit dem Paddel so richtig raus hatten, waren wir auch schon wieder am Ziel und die schöne Tour leider zu Ende.

Keiner ging ohne Preis

Am Abend versammeltem sich alle wieder auf dem Ueckerwiesenhof. Gemeinsam wurde der Grill angeheizt und der Tag samt Schießergebnissen ausgewertet.
Jörg Melle gab die Ergebnisse bekannt und konnte den erfolgreichsten Schützen nützliche Preise für die Jagd überreichen. Den dritten Preis gewann der jüngste Teilnehmer Florian Ladisch, den zweiten Platz belegte Max Schultz und den ersten Platz errang Felix Piper.
Aber nicht nur die besten drei Schützen wurden mit einen Preis belohnt, sondern jeder Teilnehmer erhielt ein kleines Erinnerungsgeschenk an das Junge Jäger Camp.

Das machen wir nächstes Jahr wieder

Im Junge Jäger Camp hatten wir zwei Tage voller Spaß und vieler interessanter Gespräche. Alle Teilnehmer wünschten sich eine Wiederholung im nächsten Jahr. Von den ihnen kam sogar der Vorschlag die Altersbegrenzung nicht so streng zu nehmen, da einige Interessierte Anfang der Dreißiger auch gern dabei gewesen wären. Diese und andere Anregungen werden wir in der Jägerschaft beraten, aber bei diesem Anklang steht einer Wiederholung wohl nichts im Wege.

Ein großes Dankeschön gilt unseren Sponsoren und Befürwortern:

  • Jägerschaft Uecker-Randow e.V.
  • Jagdgenossenschaft Hammer an der Uecker
  • Jagdgenossenschaft Liepe-Stallberg
  • Anett und Steffen Bemme
  • Martina und Jörg Melle vom Ueckerwiesenhof Liepe
  • und Niels Saeger dem Vorsitzenden der Jägerschaft ein besonderes Dankeschön, da er sich von Beginn an für das Projekt eingesetzt hat und auch persönlich anwesend war

Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr und hoffen auf viele neue Gesichter.

Waidmannsheil
Jörg Melle

Weitere Eindrücke in Bildern

Übrigens veranstaltet der Landesjagdverband Mecklenburg-Vorpommern vom 09.-11. August ebenfalls ein Camp für Junge Jäger am Stettiner Haff. Wenn ihr also Lust habt, eine verbindliche Anmeldung ist noch bis zum 7. Juli möglich.

Bildquellen

  • Junge Jäger Camp Schüzen: Jörg Melle
  • Junge Jäger Camp Frühstück: Jörg Melle
  • Junge Jäger Camp Kanutour: Jörg Melle
  • Junge Jäger Camp Schützen Einweisung: Jörg Melle
  • Junge Jäger Camp Siegerehrung: Jörg Melle
  • Junge Jäger Camp Jagdhornbläser: Jörg Melle
  • Junge Jäger Camp Preisverleihung: Jörg Melle
  • Junge Jäger Camp Kanuten: Jörg Melle
  • Junge Jäger Camp Kanu: Jörg Melle
  • Gruppenbild Junge Jäger Camp: Jörg Melle

Über den Autor

Redaktion editor

Schreibe eine Antwort