Jahreshauptversammlung Zerrenthin 2019

VonRedaktion

Jahreshauptversammlung Zerrenthin 2019

Am 28.06.2019 trafen sich die Jägerinnen und Jäger des Hegering Zerrenthin zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte zum Zauberwald in Rossow.

Nach der Begrüßung durch den Vorstand, kam der Waidgenosse Bernd Wieczorkowski zu Wort, den wir uns als Referenten und Experten zum Thema Waffenrecht eingeladen hatten. Bernd ist gleichzeitig Schatzmeister des Landesjagdverbandes Mecklenburg-Vorpommern und in dieser Funktion erläuterte er uns die Notwendigkeit der Beitragserhöhung. Für den Einen oder Anderen gab es hier noch neue Aspekte, die so vorher nicht bekannt waren.

Mit vielen Beispielen erläuterte Bernd die verschiedenen Änderungen und notwendigen Anpassungen im Waffenrecht, so dass das Thema nicht zu trocken wurde und er die volle Aufmerksamkeit des Publikums während des gesamten Vortrags hatte.
Wir bedanken uns bei Bernd für seine Ausführungen.

In den letzten Jahren haben wir versucht unseren Waidgenossen einmal im Jahr eine Weiterbildung anzubieten. Sicherlich werden wir das Thema Waffenrecht auch noch einmal auf unsere Liste setzen.
Im Rahmen der Weiterbildung hat z.B. der Waidgenosse Pirzkal einen sehr interessanten Vortrag über Biotop-Gestaltung und Niederwildhege gehalten.
In unserem Hegering gibt es immerhin zwei Gebiete bei denen bereits über Jahre die Hasenzählung durchgeführt wird.

Der Schweißhundeführer Falk Ehrke sprach über Nachsuchen und die Notwendigkeit die anerkannten Nachsuchegespanne im Zweifelsfall zu bemühen, denn unsere wichtigste Leitlinie ist die waidgerechte Jagd und daraus resultierend dem Wild kein unnötiges Leid zuzufügen.
Jeder von uns hat Falks Hilfe schon einmal in Anspruch genommen, dafür hat er seine Anerkennung ausgesprochen.

“Anm. der Redaktion: Weitere anerkannte Nachsuchegespanne unserer Region findet ihr im Bereich Jägerservice


In der kurzen Pause wurde ein kleiner Imbiss durch den Vorstand gereicht und nach dieser Stärkung wurden die Mitglieder über die Arbeit des Vorstandes informiert.

Wir bieten seit vielen Jahren regelmäßig zwei Schießtermine für unsere Mitglieder an. Im Mai treffen wir uns zum An- und Probeschießen, hier können die Mitglieder sowohl ihre Waffen justieren, als auch ihre Schusssicherheit überprüfen. Beim letzten Termin hatten wir eine Beteiligung von 17 Mitgliedern was für uns ein sehr gutes Ergebnis ist.

Der nächste Schießtermin findet am 14.09.2019 in Rothenklempenow in der Zeit von 09:00-12.00 Uhr zur Vorbereitung auf die Drückjagdsaison statt. Organisiert wird das Schießen vom Waidgenossen Ulli Zehl.

Beim Arbeitseinsatz für die Sanierung des Kugelfangs am laufenden Keiler auf dem Schießstand Rothenklempenow nahmen 4 Mitglieder unseres Hegerings teil, für diesen freiwilligen Hau-Ruck-Einsatz bedankte sich der Schützenverein Rothenklempenow.

Wir haben am Wettbewerb der Hegeringe teilgenommen, konnten aber leider keinen der ersten 3 Plätze belegen.

Für interessierte Jäger, die einen Hund jagdlich führen bzw. ausbilden wollen, wurden drei Übungstage für Jagdhunde durch den anerkannten Schweißhundeführer Falk Ehrke durchgeführt.

Die Geburstage unserer Mitglieder wurden erneut beim LJV eingereicht, da durch die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine Einverständniserklärung zur Speicherung dieser Daten von jedem Einzelnen notwendig wurde.

Ein Waidgenosse nahm an der Landesdelegiertenkonferenz in Linstow teil und berichtete kurz von seinen Eindrücken.
Bei der Kreisdelegiertenkonferenz in Torgelow wurden zwei Mitglieder unseres Hegerings mit der Treuenadel für ihre 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, auch wir gratulieren Sabine Engel und Axel Dröse ganz herzlich.

Von links nach rechts Niels Saeger, Axel Dröse, Sabine Engel und Dr. Volker Böhning


Unser nächster Programmpunkt war der Bericht des Schatzmeisters und des Kassenprüfers, es wurde einstimmig beschlossen auch im nächsten Jahr für unsere Mitglieder wieder die Gebühren für das Schießtraining vollständig zu übernehmen.
Anschließend wurde der Schatzmeister entlastet.

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass wir drei Jäger als neue Mitglieder in unserem Hegering begrüßen durften, so dass wir jetzt insgesamt 36 Mitglieder sind.
Es ist uns gelungen zwei Jungjäger aufzunehmen und ihnen bei uns eine jagdliche Heimat zu geben. Hier können sie Erfahrungen sammeln, den älteren Jägern beiseite stehen und von ihnen lernen. Das ist sowohl für uns, als auch für die beiden Jungjäger ein großartiger Gewinn.

Weidmannsheil
Jörg-Peter Schröder
Schatzmeister

Bildquellen

  • Schweißhund: Kauer / DJV
  • Ehrungen Sabine Engel und Axel Dröse: G. Schönebeck

Über den Autor

Redaktion editor

Schreibe eine Antwort